Biografie

“Eva Schaumkell’s musikalisches Interpretationsvermögen bewegt sich zwischen Intuition und analytischer Ausgestaltung und zeigt eine beachtenswerte musikalische Reife.”

Die in Wiesbaden geborene Pianistin gewann zuletzt 2014 den 1. Preis im Internationalen Siegfried Weishaupt Klavierwettbewerb in Baden-Württemberg. Weitere Preise gewann sie  beim Thürmer Klavierwettbewerb in Bochum und mehrfach beim Bundeswettbewerb “Jugend musiziert” als Solistin sowie als Kammermusikerin. Zusätzlich ist Schaumkell mehrfache Stipendiatin des Drosihn Förderpreises des Lions Club Wiesbaden, und wurde 2014 mit dem Carl Maria von Weber Stipendium im Programm des Deutschlandstipendiums ausgezeichnet.   

In ihrer bisherigen Laufbahn gab sie zahlreiche Konzerte in Europa. So war sie in Deutschland unter anderem in der Stadthalle Weilburg, dem Kurhaus Bad Schwalbach, und dem Coselpalais Dresden zu hören, sowie in Großbritannien in Steinway Hall London, Luton Music Club, Buckingham Palace, und dem City of London Festival. 2012 führte sie mit der London Spring Sinfonia das Klavierkonzert von Robert Schumann in der St Sepulchre National Musicians’ Church in London auf. Höhepunkte in 2015 waren u.a. Solo Konzerte in der Internationalen Sommerakademie für Musik in Baden-Württemberg, sowie die Aufführung von Beethoven’s Klavierkonzert Nr. 1 mit dem Cairo Symphony Orchestra unter der Leitung von Maestro Ahmed El-Saedi, im Opernhaus Kairo, Ägypten.

Eva Schaumkell erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von sechs Jahren, zunächst privat bei Bernd Ottersbach, später an der Musik- und Kunstschule in Wiesbaden bei Ulrich Meining. 2006 wurde sie Stipendiatin der Purcell School für junge Musiker in England, wo sie Unterricht von Tessa Nicholson erhielt. 2012 schloss sie ihr Bachelor of Music Studium an der renommierten Guildhall School of Music and Drama in London ab, wo sie bei Peter Bithell studierte.  Sie führte ihr Studium an der Hochschule für Musik ‚Carl Maria von Weber’ Dresden in der Klasse von Winfried Apel fort, und bekam 2014 den Master of Music. Seit 2015 arbeitet Eva Schaumkell an einem Doctor of Musical Arts an der University of Southern California in Los Angeles, in der Klasse des berühmten Pianisten und Professors Daniel Pollack.

Wichtige künstlerische Impulse erhielt Eva Schaumkell außerdem in Meisterkursen bei namhaften Dozenten und Pianisten wie Andreas Pistorius, Wolfram Schmitt-Leonardy, und Sigrid Lehmstedt. Sie nahm an den Weimarer Meisterkursen bei Cyprien Katsaris teil; an den London Masterclasses bei Vanessa Latarche, Dmitri Alexeev, Dominique Merlet, Victor Rosenbaum, und Ivari Ilja; dem MusicAlp Festival in Courchevel, Frankreich, bei Pascal Devoyon; den Dresdner Meisterkursen Musik, bei Daniel Pollack; und an der Internationalen Sommerakademie für Musik in Baden-Würrtemberg, bei Daniel Pollack und Lily Dorfman. In Los Angeles erhielt sie zusätzlich Unterricht von Mikhail Korzhev und Jeffrey Kahane.

Neben ihrer Tätigkeit als Solistin ist Eva auch eine leidenschaftliche Kammermusikerin und engagierte Klavierlehrerin. Sie ist derzeit Unterrichts Assistentin an der University of Southern California, sowie Mitglied der MTNA (Music Teachers National Association) und CAPMT (California Association of Professional Music Teachers).